kreativ - genussvoll - informativ

Über die GartenAkademie-Thüringen

________________________________________________________________

 

Service: GARTENTELEFON: 0931 - 9801-147

             donnerstags von 13.00 - 16.00 Uhr

Sie erreichen dort die Gartenexperten der Bayerischen Gartenakademie.

 

  

 Die GartenAkademie-Thüringen bietet für alle Gartenfreunde
und Pflanzenliebhaber Seminare, kreative Workshops und kulinarische Kurse an.

Die Themen der Seminare sind vielfältig:

     - praxisnahe und informative Gartenseminare zu Gestaltungsfragen,

       Pflanzenschutz, Pflanzenauswahl und -pflege, Gehölzschnitt

       und vieles mehr

     - kreative florale Workshops in der Blumenwerkstatt

     - kulinarisch-genussvolle Kurse der Gartenküche

In kleinen Gruppen mit max. 16 Teilnehmern, kann auf individuelle Fragen und Bedürfnisse eingegangen werden.

 

Die Veranstaltungsorte sind bei den Seminarbeschreibungen angegeben.


Außerdem werden Exkursionen zu sehenswerten Privatgärten und gartenbaulich interessanten Orten in der Blumenstadt Erfurt angeboten.

Die Landpartien und Gartenexkursionen finden Sie unter:
GRÜNE Exkursionen

 

     Plakat der Gartenakademie Thüringen     Download "Grünschreiber"

                                                  Zeitung der Deutschen Gartenakademien

 

 

Leitbild der GartenAkademie-Thüringen

 

Die GartenAkademie-Thüringen und ihre Referenten sehen sich der Bildung zur nachhaltigen Entwicklung (BNE) verpflichtet.

In den Seminaren und Workshops ist es daher erklärtes Ziel, die Teilnehmer für ein nachhaltiges Gärtnern zu motivieren, zu sensibilisieren und dafür das erforderliche Wissen zu vermitteln.

 

Im Besonderen ist dies:

      -Bodenpflege und schonende Bodenbearbeitung

      -Vermeidung von Bodenversiegelung

      -Kreislaufwirtschaft durch Kompostieren, Mulchen, Gründüngung, etc.

      -Integrierter Pflanzenschutz (nach den Richtlinien des Nationalen Aktionsplans zur
         nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Haus- und  Kleingartenbereich)

      -Ressourcenschonung, (z. B. Umgang mit Regenwasser, Verzicht auf Torf)

      -Verwendung von resistenten Sorten bei Obst, Gemüse- und Zierpflanzen

      -Förderung der Diversität

      -Schaffung von Lebensräumen für Insekten und Wildtiere

      -Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern zur Selbstversorgung

      -Gärtnerisches Wissen als Kulturgut

      -nachhaltige und zukunftsorientierte Gartenplanung

      -Verwendung von regionalen Materialien (Steine, Hölzer)

      -klimaschonendes Gärtnern

      -Gartenarbeit als Gesundheitsvorsorge